Aktuell   Mannschaften   Verein   Kontakt   Sponsoring   Sonstiges   Home
 
   
 
 

Wunder gibt es immer wieder.... vom 25.11.2003


Bitte wählen Sie aus folgenden Artikeln:

....oder eine Ausfahrt, an die man sich noch lange erinnern wird!!!

I Hinfahrt

Vor einigen Monden (genauer am 20.09.03) fanden sich gegen 07.00 Uhr am Morgen zahlreiche Fussballfans am Rosengarten in Bad Elster ein, um zum Bundesligaspiel der Bayern gegen den Tabellenführer aus Leverkusen aufzubrechen.
Die Stimmung war sehr gut (steigerte sich aber noch), die Wettervorhersage stimmte sehr zuversichtlich (hochsommerlich), der Bus war im ersten Moment in Ordnung (nur ohne Toilette!) und es konnte gestartet werden.

Nachdem sich alle platziert und auch noch die Fraktion Adorf/Jugelsburg eingesammelt war, wurde es an manchen Stellen im Bus schon unruhig (dort wo im Vorfeld die Eigenversorgung nicht abgesprochen wurde). Gerüchte wurden laut, daß es kein Bier im Bus gäbe (Schreckenszenario). Doch der Busfahrer beruhigte die Gemüter und bestätigte ausreichend Bier an Bord zu haben.

Kurz nach halb Neun! (also kaum in Bayern) wurde einigen die gut organisierte Eigenversorgung zum Verhängnis.
Der Busfahrer wusste dies auszunutzen (kein Umsatz gemacht) und brachte die entspannten Muskeln im Blasenbereich wieder zum Erstarren, als er einen Stop kurz antäuschte und dann einfach weiterfuhr... (Anm.: Hier betraf es noch die Minderheit).

Also ging es weiter und da immer mehr immer besser versorgt wurden, konnte der Busfahrer nicht anders und musste halten. (Oh, welche Erlösung!). Doch halt. Clever mitdenkende erkannten sofort den entstehenden Teufelskreis. Geh ich – muss ich gleich wieder. Geh ich nicht – muss ich auch (aber vielleicht nicht so schnell). Es mussten also in wenigen Minuten, und zu früher Stunde, wichtige Entscheidungen getroffen werden, die auf die weitere Reise entscheidenden Einfluss hatten.
Das merkten einige wenige schon nach geraumer Zeit. Doch der Busfahrer lies sich nicht beirren (er dachte wahrscheinlich, das Spiel beginnt um 12.00 Uhr), fuhr am ersten Parkplatz vorbei (ok – nicht so schlimm), täuschte am nächsten wiederum an und fuhr weiter. Ronny und Swen mit blutroten Kopf wollten daraufhin schon in Flaschen beziehungsweise Beutel als endlich gestoppt wurde. (Große Erlösung!!!)





II Ankunft und Verweilzeit in München

Nach insgesamt ca. 4h Fahrtzeit kam man dann wohlbehalten in München an. Jeder hatte nun die Möglichkeit, die verbleibende Zeit so sinnvoll wie möglich auszunutzen. Da sich dadurch die große Gruppe aufspaltete, kann der Verfasser in diesem Abschnitt nur seine eigenen Eindrücke wiederspiegeln.
Passend zum sonnigen Wetter wurde an diesem Samstag der Wies´n-Anstich vorgenommen. Dies war natürlich für einige Grund genug, dem größten Volksfest Deutschlands einen Besuch abzustatten. Nachdem die U-Bahn Station gefunden wurde und der Weg klar war, wurde erstmal mit diversen lautstarken Gesängen Stimmung gemacht. Mike lies es sich auch nicht nehmen, einem gastfreundlichen Münchener etwas Schnupftabak + Zugabe zu entlocken. Er verkraftete dies auch sehr gut, so dass es weiter in Richtung Wies´n ging.
Dort angekommen wurde erstmal die Lage gecheckt. Auf Anhieb konnten zwei Sachen festgestellt werden: Der optische Ausblick war nicht von schlechten Eltern und die Zelte waren restlos überfüllt. Also kein Bier – na gut dann was essen. Marek war es vorbehalten, ohne sein Zutun, den Rekord für den „Teuersten Leberkäse der Wies´n“ aufzustellen. Nach teilweise heftigen Diskussionen und herben Beschimpfungen: „Hier nix mehr bestellen. Alles Betrüger“ zogen wir, wenn auch etwas verschnupft, weiter. Es folgten drei Fahrten mit diversen Rummel-Attraktionen (u.a. EUROSTAR), welche zur allgemeinen Stimmungsanhebung beitrugen. Ein Blick auf die Uhr verriet uns, dass es aber auch schon wieder Zeit wurde, den Weg zum Stadion aufzusuchen. Die Rückfahrt verlief dann auch reibungslos, wieder mit fröhlichen Gesängen und dummen Sprüchen.





Wo gehts´n hier nach....
...Eich(igt)enau


Sitzplätze sind aus!
Komm, sei ein Guter. Gib dem lieben Onkel seinen Leberkäs zurück.




Hier sehen wir den Grund, warum in Österreich nie ein großes Internationales Fussballturnier stattfinden wird...


III Stadionbesuch

Am Stadion angekommen, wurde zu allererst die bierarme Zeit beendet und noch ein bisschen die Sonne genossen.
Dann sollte der eigentliche Grund des Besuches in München beginnen. Das Stadion füllte sich nach und nach und war pünktlich zum Anstoss rappelvoll. Das Spiel selber entwickelte sich von Anfang an sehr gut und bot reichlich Strafraumszenen auf beiden Seiten. Am Ende standen dann hervorragende und spannende 90 Min. mit 6 Toren zum geniessen, einem verschossenen Elfmeter und einer Roten Karte. Das einzige Problem (für die Bayern-Fans) bestand darin, dass es 3:3 und nicht 4:2 ausgegangen war.
Nach dem Verlassen unserer Plätze und des Stadions drehten wir, aufgrund einiger Orientierungsprobleme, noch eine Ehrenrunde durch den Olympiapark. Endlich am Bus angekommen wurde erstmal der Flüssigkeitshaushalt jedes einzelnen wieder aufgefüllt....





Schiedsrichter Florian Meyer war leider ohne Assisstenten angereist ...






IV Rückreise

Man verweilte noch kurz und fuhr dann Richtung Heimat. Die Stimmung war, trotz Unentschieden, sehr gut und man hatte noch viel Spass bei der Auswertung des Tagesrückblickes.

Am darauffolgenden Tag wurde dann mit dem 2:1 Sieg in Eichigt und dem damit verbundenen Anfang der Siegesserie das Wochenende positiv abgeschlossen.



Herr Buspharao. Ich muss mal Pipi...










Am Stadtrand von München wurden wir dann noch auf die Ursache des Nichtanreisens der Schiri-Assistenten aufmerksam :-)


@Mike– jetzt habe ich ja meine lang versprochene Bildberichtserstattung doch noch vollendet...
 

Newsticker
 
Quicklinks
 · 
 · 
 · Berichte Saison 10/11 II.
 · Torschützen I.
 · Torschützen II.
 · Ausfahrt München
 · UEFA 5-Jahres Wertung
 · Vogtländischer FV
 · KURORT Mob
 · Damals als die Welt...
 · Freie Presse
zum Kurortmob Bad Elster
 
 
created by FIT4NET GbR © 2003 E-Mail: kontakt@fsv-medizin.de
  Aktuelles
  Highlights
  Spielansetzungen
  1. Mannschaft
  2. Mannschaft
  Alte Herren
  C-Junioren
  Informationen
  Geschichte
  Erfolge
  Historie (Archiv)
  Stadion
  Gästebuch
  Links
  Impressum